Kurzbericht zur Generalversammlung

Bei der Generalversammlung am vergangenen Freitag im Carola-Martius-Haus wurde der 1. Vorsitzende Christoph Höller (in krankheitsbedingter Abwesenheit) einstimmig wiedergewählt, ebenso die Beisitzer Karl-Heinz Juchheim und Josef Deelmann.
Willi Bielefeld schied nach vielen Jahren aus Altersgründen aus dem Vorstand aus und wurde von den Mitgliedern herzlich verabschiedet.

Der 2. Vorsitzende Dr. Lothar Hülse und Schatzmeister Raimund Sichmann bedankten sich im Namen des Vereins für die tatkräftige Unterstützung, die Willi Bielefeld in den letzten Jahrzehnten geleistet hat.

Die anwesenden Mitglieder bekamen eine Übersicht über die einzelnen Gruppen und ihre Arbeit. Die Kindertanzgruppe (geleitet von Claudia Boll) ist auf 17 Mitglieder angewachsen, die Wandergruppe hat wieder ein interessantes Programm zusammengestellt. Zum Beispiel geht es am 24. März zur Halde Haniel. Ansonsten trifft sich die Gruppe an jedem 4. Samstag im Monat, sofern nicht andere Termine in Rhade wie das Schützenfest anstehen. Im April ist die erste Radtour geplant.

Archivar Walter Köster regte ein Projekt über die Jahre 1918/1919 an und gab weitere Anregungen zur Vereinsarbeit. Lothar Hülse gab einen Überblick zur Situation an der Endelner Schule, die vom Heimatverein renoviert wird.

Foto: Guido Hegemann; v.l.n.r: Dr. Lothar Hülse, Willi Bielefeld, Raimund Sichmann